Hanf für den Hund? CBD-ÖL von Bellfor bei uns im Test

CBD-Öl für Hunde | kleinstadthunde.de

Werbung

Vor einiger Zeit habe ich ja schon einmal einge Produkte von Bellfor getestet und euch vorgestellt. Aber dieses mal geht es nicht um Insekten Hundefutter sondern um Cbd-Öl. Ich musste auch erst einmal googlen was dass denn ist, bevor ich diese Kooperation eingegangen bin. Mittlerweile bin ich sehr froh über diese Kooperation und dass ich dadurch dieses Mittel entdeckt habe.

Da Skadi ein Hund ist, der auf Grund seiner Herkunft und Aufzucht einige Defizite in ihrem Wesen zeigt (hier näheres dazu), denke ich, das CBD-Öl ihr gut tun könnte. Auch für meinen Mann wäre CBD-Öl vielleicht geeignet. Er leidet unter anderem an Schlafstörungen und Nackenschmerzen. Auch Migräne Patienten sollen laut meinen Recherchen eine Erleichterung durch das Öl erfahren haben. Tatsächlich bin ich super gespannt gewesen auf diesen Produkttest, zumal mein Mann sich bereit erklärt hat, mitzutesten 😀

Getestet haben wir das Öl nun mehrere Monate über jeweils 6 Wochen mit anschließender Pause. Warum, dass erkläre ich euch später. Ich denke, auf Grund dieser Laufzeit kann ich euch gutes Bild von diesem Produkt vermitteln.

Was ist CBD-ÖL

Als CBD wird Cannabidiol bezeichnet und kommt in weiblichen Hanfpflanzen vor. Genau wie THC ist CBD eine Cannabinoide, hat aber so gut wie keine berauschende Wirkung. Es soll dennoch unter anderem entzündungshemmend, entkrampfend sowie angstlösend wirken und sogar bei Übelkeit helfen. Auch bei vielen Krankheiten soll es unterstützen können.

CBD-Öl für Hunde | kleinstadthunde.de

Nebenwirkungen von CBD-Öl

CBD-Öl kann die Aufnahme von Wirkstoffen aus Medikamenten verlangsamen, daher sollte vor der einnahme Rücksprache mit den Tier-/Arzt gehalten werden. In höheren Dosierungen können auch Nebenwirkungen wie Benommenheit, Müdigkeit, einen niedrigen Blutdruck oder auch einen trockenen Mund verursachen. In dem Fall empfiehlt der Hersteller, einfach die Dosierung zu reduzieren.

Unsere Erfahrungen mit CBD-Öl

Getestet haben wir das Auxilium Elixier CBD Öl in der Sorte . Es ist ein Vollspektrum CBD Öl in 5% / 10%) und haz einen THC-Gehalt von <0,1%. Es ist zudem ein reines Naturprodukt ohne künstliche Zusätze.

Die Dosierung ist dank der Pipette super einfach. Skadi hat morgens und Abends 5 Tropfen bekommen. Ich denke, da muss jeder Halter für sein Tier individuell entscheiden und etwas ausprobieren.

Beim Start der “Therapie” bin ich mit 2 Tropfen angefangen und habe nach und auf 2×5 Tropfen erhöht. Ich gebe es direkt ins Maul auf das Zahnfleisch. Zugegeben, Skadi verzieht das Gesicht enorm, hat aber nichts dagegen und lässt mich machen. Durch die Erfahrungen meines Mannes weiß ich, dass die Tropfen alles andere als lecker sind.

In einem Foren wurde ebenfalls berichtet, nach ca. 12 Wochen eine Pause von 4 Wochen einzulegen. So entgehen wir der Gewöhnung und die daraus resultierende Erhöhung der Dosis.

Haben wir was gemerkt? Hat Skadi sich verändert? Wer uns schon länger verfolgt, weiß, dass Skadi auf Grund der Deprivationsgeschichte sehr stressanfällig ist und neue Situationen sie enorm belasten. Ich habe das Gefühl, dass ich sie mit dem CBD-Öl unterstützen kann und es tatsächlich auch was bringt. Sie ist ruhiger und entspannter geworden. Sie geht nicht mehr so schnell los wie ein Zäpfchen und wenn doch, kommt sie viel zügiger wieder runter und braucht nicht mehr mehrere Tage.

Ich bin nach wie vor froh über diese Kooperation und werde das Produkt sicherlich nachkaufen. Noch haben wir ein bisschen übrig 🙂

Habt ihr schon einmal CBD-Öl ausprobiert? Bei euch selbst oder bei euren Hunden? Bei welchen Beschwerden und hat es euch geholfen. Ich bin gespannt!

KategorieGesundheit, Produkttest

Hi, ich bin Dani, Bloggerin und Autorin bei Kleinstadthunde. Ich liebe leckeres Essen, tolle Schokolade, spannende Serien und jegliche Art von Abenteuer. Du kannst mich auch auf Facebook und Instagram finden.

2 Kommentare

  1. Ich hatte bereits CBD Tabletten für meine zwei. Von denen war ich schon sehr angetan, allerdings bin ich dann vor einigen Tagen über CBD Tropfen mit 10 % gestolpert (die Tabletten haben glaube ich 2,5 % und sind einfach nicht so leicht zu dosieren). Das Öl habe ich mir jetzt bestellt und bin schon sehr gespannt 🙂 Aber von CBD an sich bin ich begeistert und finde es sehr schade, dass man gerade hier in Deutschland damit umgeht als wäre man der größte Drogendealer, wenn man so etwas versucht zu kaufen oder verkaufen.

    • Meine Eltern habe auch komisch geschaut, als sie das Fläschchen entdeckt haben 😀 Ich bin auch nach wie vor begeistert und die 5%, die bei uns enthalten sind, sind für uns bis dato recht passend. Ich hoffe, dass das Öl deinen Erwartungen entspricht ^^ Liebste Grüße
      Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.