Von Wollmäusen, Flusen und Haaren Irgendwie nimmt der Fellwechsel kein Ende

Inuki Skad | Kleinstadthunde.de

Inuki und seine Haare. Ich sags euch, sie treiben mich noch in den Wahnsinn. Sicherlich, als Schäferhund hat man immer mit den Haaren zu kämpfen. Aber dieses Jahr ist es (gefühlt) richtig schlimm.

Seit dem Frühjahr haart er durchgehend. Außerdem ist sein Fell richtig fettig. Ihn zu streicheln und zu knuddeln ist zur Zeit echt keine angenehme Sache. Dabei bürste ich ihn mehrere Male die Woche und versuche so viel Wolle wie möglich auszukämmen, aber keine Chance. Es ist, als hätte er einen unendlichen Vorrat an Unterwolle. Eine never ending story. Zum verrückt werden.

Ich habe lange überlegt, ob es tatsächlich nur der Fellwechsel ist, was ihm Probleme bereitet. Immerhin ist sein Fell ja auch fettig. Vielleicht liegt es auch am Futter? Normalerweise wechseln wir je nach Angebote immer die Futtersorten alle paar Monate. Aber nun füttern wir seit dem letzen Herbst ca. dasselbe Trockenfutter. Es war unschlagbar günstig im Angebot und so haben wir mehrere Säcke geordert. Also 4 um genau zu sein. Da Inuki und Skadi sowohl Nass- als auch Trockenfutter bekommen, hält es dementsprechend lange bei uns.

Inuki Skad | Kleinstadthunde.de

Nun, ich habe ihn vorsorglich am Freitag auf ein anderes Futter umgestellt, welches er so noch nie hatte. Dann “durfte” er einige Runden im Waldsee mit seinem Spielzeug schwimmen und spielen. Also naja, eigentlich eher seinen Schwimmreifen aus dem Wasser apportieren. Ich hoffe, dass ich ihn so ein bisschen unterstützen kann. Vielleicht werde ich nächste Woche noch ein bisschen Kokosöl besorgen und mische das unter seinem Futter … Und dann heißt es wohl bürsten, bürsten und bürsten.

Und wenn all das nichts hilft, müssen wir wohl unseren Tierarzt mal einen Besuch abstatten. Ein Blutbild machen lassen, oder was man eben in so einem Fall tut. Aber jetzt im Moment drücke ich die Daumen, dass die Futterumstellung helfen wird 🙂 Habt ihr noch ein paar Tipps für uns? Kämpfen eure Hunde auch so mit der Wolle wie Inuki?

KategorieAlltag

Hi, ich bin Dani, Bloggerin und Autorin bei Kleinstadthunde. Ich liebe leckeres Essen, tolle Schokolade, spannende Serien und jegliche Art von Abenteuer. Du kannst mich auch auf Facebook und Instagram finden.

2 Kommentare

  1. Aaron hatte dieses Jahr auch eine doofe Fellphase. ich habe auch direkt das Futter wieder gewechselt, auf etwas dass er früher schon mal gut vertragen hat. Tatsächlich nutze ich fast nur noch 4 kg Säcke. Dann kann ich eher wechseln und muss nicht so viel loswerden, wenn es plötzlich nicht mehr gut tut.
    Dann habe ich Aaron noch vermehrt Bierhefe gegeben und ihn auch mehr Plantschen lassen. Mittlerweile hat es Wirkung gezeigt. Es war wirklich das Futter das ihm nicht gut tat. Haaren tut er grad auch wieder tierisch…
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    • Manchmal sitzt echt der Wurm drin, oder? Wir haben das Futter nun auch gewechselt und bisher schaut es ganz gut aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.