Inuki und Skadi | kleinstadthunde.de | Blog für Hund und Halter
Alltag

Sommer, Sonne und bitte nicht mehr Tage, an denen wir uns nur von rechts nach links kullern

Von uns kamen in den letzten Wochen kaum Beiträge. Das liegt aber nicht an chronischer Unlust und/oder keine Zeit sondern eher daran, dass es bei uns einfach nichts spannendes zu berichten gab. Dank der großen Hitze kullern wir uns eigentlich nur von rechts nach links und bemühen uns, den Tag möglichst stressfrei rum zu bekommen.

Skadi mag die Hitze. Sie legt sich sogar direkt in die Sonne. Und je mehr unser Garten aussieht wie die afrikanische Steppe, desto mehr fühlt sie sich wie ein Löwe. Und so liegt sie dann auch da. Ich versuche natürlich, sie da raus zu holen und ihr den Schatten schmackhaft zu machen – aber Pustekuchen.

Inuki dagegen leidet. Enorm. Seine Wohlfühltemperatur liegt irgendwo bei 18°c, da sind 32°c natürlich der burner. Quasi. So liegt er entweder im Schatten (so brav!) oder vor dem Ventilator. Ansonsten ist nicht viel mit ihm anzufangen.

An den Wochenenden gehen wir nach Möglichkeit Schwimmen. In den Morgenstunden. Abends geht das leider gar nicht, Inuki trocknet dann einfach nicht mehr durch. Oberflächlich schon, aber an der Haut ist es dann noch feucht. Und das sorgt bei ihm regelmäßig für Hotspots. Und in den Bademantel mag ich ihn dann nicht packen. Schließlich ist es auch Abends und in der Nacht noch recht warm bzw. Schwül.

Dafür machen wir Abends im Garten noch kleine Spielchen oder Isometrische Übungen/Übungen zum Muskelaufbau mit Inuki.

 

Ich hoffe schon seit einigen Tagen auf Regen, aber leider zieht es immer an uns vorbei. Es grummelt, blitzt und donnert zwar des öfteren bei uns aber der Regen bleibt aus. Total doof. Heute morgen hatten wir Glück, da hat es recht heftig geregnet. Von mir aus könnte es auch heute den ganzen Tag regnen – dann muss ich wenigstens nicht gießen 😀

Wie sieht es bei euch aus? Regen oder Sonne? Und wie verbringt ihr eure Hundezeit im Moment am liebsten?

Hi, ich bin Dani, Bloggerin und Autorin bei Kleinstadthunde. Ich liebe leckeres Essen, tolle Schokolade, spannende Serien und jegliche Art von Abenteuer. Du kannst mich auch auf Facebook und Instagram finden.

2 Kommentare

  • Auenländerin

    Bei uns ist es auch recht warm momentan. Leona liebt es. Sie lebt erst ab 25 Grad so richtig auf. Sie legt sich gerne in die pralle Sonne. Naja, sie wird schon wissen was sie tut. Sie könnte ja jederzeit in den Schatten gehen. Leo leidet. Er mag keine Wärme. Unser Südspanier findet alles über 15 Grad eine Zumutung und nun frisch operiert ist es noch schlimmer für ihn. Baden geht momentan durch die Krankheiten der Beiden mit beiden Hunden nicht. Also bleiben nur die kühlen Fliesen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

  • Sandra

    Wir haben nun nach einer Woche mit über 30 Grad wirklich die Nase voll. Die Wärme macht uns fertig. Aaron teilt sich mit Inuki eindeutig die Wohlfühltemperatur. Entweder sind wir morgens vor der Arbeit oder spät abends gelaufen. Im Erdgeschoss ließ es sich bisher zum Glück aushalten. Allerdings waren die Nächte für uns Menschen im 1. Stock eher tropisch warm.
    Die Hunde schliefen wahlweise unten, wenn es ihnen nach kühleren Temperaturen war. Allerdings kam Aaron auch ab und an nach oben. Im Schlaf stört ihn Wärme anscheinend nicht so doll.
    Angeblich soll es hier heute Abend regnen und gewittern. Auf Gewitter könnte ich persönlich verzichten. Dabei kann ich nicht wirklich schlafen. Mir würde dann der Regen reichen und die Abkühlung dazu.
    liebe Grüße
    Sandra mit Aaron

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.