Rinti Drinki - Flüssiger Snack für Hunde - Hundeblog - kleinstadthunde.de
Ernährung,  Hundeleben,  Tipps für das Zusammenleben mit Hunden,  Werbung

An warmen Tagen unterwegs mit RINTI Drinki Der Trinksnack für Hunde

Im Moment ist das Wetter wahnsinnig schön bei uns. Ich mag es ja gar nicht, wenn es so drückend warm ist und eine tropische Schwüle in der Luft hängt. Zum Glück wohnen wir an der Nordseeküste, direkt am Jadebusen und es weht in der Regel immer ein leichter Wind. Temperaturen von 20°c reichen mir vollkommen aus. Inuki sogar nur 18°c. Der ist derzeit tatsächlich ein bisschen überfordert. Ich laufe mit ihm auch spät Abends – sofern es dann tatsächlich etwas abgekühlt ist – seine Senioren Runden durchs Dorf. Die täglichen großen Runden gehe ich im Moment nur mit den Mädels.

Anfang der Woche war einer dieser Tage wo man sich morgens schon die Frage stellt, wo gehen wir nachher laufen? Ich bin ja nicht so der Typ Hundehalter der jeden Tag die selbe Runde geht. Ich brauche Abwechslung. Mal hier Gassi gehen, mal dort, und bloß nicht zwei mal die selbe Runde hintereinander. Und bitte, Rundwege! Mehr als zu heißes Wetter verabscheue ich es, wenn ich “umdrehen” muss. Mein innerer Monk erzittert bei dem Gedanken. Solche Gassigänge fühlen sich unglaublich unvollständig an. Kennt ihr das auch? Und weil es an dem Tag wirklich warm gewesen ist, musste es auf jeden Fall ans Wasser gehen. Mit Hunden eine Stelle zu finden, wo man legal und ungestört ins Wasser kann, ist ein fast unmögliches Ding. Aber wir haben da so eine Stelle gefunden und es ist sogar ein Rundweg. Perfekt! Einziger Kritikpunkt ist der, dass die Strecke wirklich lang ist.

Rinti Drinki - Flüssiger Snack für Hunde - Hundeblog - kleinstadthunde.de-4

Mit knapp 8500 Schritten, das sind so ca. 6 km, für einen warmen Tag doch sehr anspruchsvoll. Die erste Hälfte geht recht entspannt an einen Kanal entlang wo die Hunde ab und an ins Wasser können. Bis wir dann die Seite zwecks Rückweg wechseln. Dort sind die Ufer Böschungen so blöd, dass die Hunde zwar rein können, aber nicht mehr alleine raus. Deshalb verbiete ich ihnen auf dieser Seite des Kanals ins Wasser zu gehen.

Klar, dass die Mädels dann, sobald wir am Auto angekommen waren, mächtig Durst hatten. Besonders Eve. Die rennt die Strecke gefühlt 5 mal, so oft wie sie vor prescht und dann wieder zurück trabt.

Aber gute Frauchens – so wie ich 😉 – sorgen natürlich vor. Flüssigkeit ist wichtig. Bei Eve ist das kein Problem. Die trinkt alles was man ihr hinstellt. Aber Skadi ist das, was man trinkfaul nennt. Ein, zwei Schlückchen und gut ist. Zuhause ist das übrigens auch so. Dabei müsste gerade sie auf Grund ihrer Neigung zu Blasensteinen super viel trinken.

 

RINTI Drinki (nicht nur) für trinkfaule Hunde

Für solche Hunde gibt es jetzt auch eine Lösung die wir zum Glück im Rahmen eins Produktests unter die Lupe nehmen durften*! Sie nennt sich RINTI Drinki und kommt bei meinen Hunden wahnsinnig gut an. Ein flüssiger Snack der entweder Pur oder ins Wasser gegeben werden kann. Er besteht zu 94% aus Fleischsaft und enthält 3% (Hühner-)brustfilet. Die Dose ist super platzsparend und findet im Prinzip schnell noch einen Platz in der Gassitasche. Bei mir hat die Dose allerdings im Auto gewartet. Gleich neben meinem eigenen Getränk. Dadurch, das wir im Schatten geparkt hatten, war die Dose sogar noch etwas kühl. Bei diesem Wetter genau das richtige! Ich glaube, als Hundeeis wäre das der Knaller für meine drei. Ich muss mir da mal ein besonders tolles Rezept überlegen.

Ich habe also unsere kleine Tasche gepackt. RINTI Drinki, für jeden Hund eine Dose und je ein RINTI Chicko Kauring, Bademantel, Näpfe, Kotbeutel und für mich natürlich auch Wasser und ein kleiner Snack. Ich gebe es gerne zu, ich snacke beim Autofahren unheimlich gerne. Das hat für mich so ein kleines bisschen Urlaubsfeeling. Und deshalb bekommen meine Hunde ab und an auch etwas zum Kauen während wir Auto fahren. Die RINTI Chickos eignen sich dafür super und sind übrigens eine Art Kau Donut. Aber viel weicher als die, die wir bisher hatten. Das gefällt mir besonders gut. Alle anderen waren für Skadi immer zu hart.

Rinti Drinki - Flüssiger Snack für Hunde - Hundeblog - kleinstadthunde.de-3

Im Auto habe ich so einen Napf, der nicht über schwappen kann beim fahren. Ich lasse das Wasser auch gerne während der Fahrt im Napf. Manchmal fahre ich längere Strecken und ich finde, die Hunde sollten sich dann erfrischen können, wenn sie es möchten. Und tatsächlich wird das Angebot auch sehr oft angenommen. Sollte dennoch mal was daneben gehen – mein Fahrstil ist daran bestimmt nicht Schuld 😉 – dann landet das auf einer Auflage aus Kunstleder und kann einfach abgewischt werden.

Und, wie schmeckt RINTI Drinki?

Es muss unheimlich toll schmecken. Beide Hunde (und auch Inuki zuhause) haben sich über ihre Dose her gemacht. Ich hatte beide Portionen mit etwas Wasser gemischt sodass die Hunde richtig viel Flüssigkeit aufnehmen konnten und trotzdem war der Napf in weniger als 5 Sekunden leer geschleckt. Wenn das mal kein eindeutiges Zeichen ist! Und da der Trinksnack sehr kalorienarm ist (4x weniger Kalorien als ein normaler Fleischsnack), ist er auch für Hunde geeignet, die etwas schneller rundlich werden. Inuki durfte den Trinksnack Zuhause testen. Und auch bei ihm war der Test ein voller Erfolg! Alle drei Hunde haben RINTI Drinki fast in einem Zug ausgetrunken.

Ausreichende Hydration bei Hunden ist wichtig!

Übrigens eignen sich die Trinksnacks von RINTI nicht nur für Ausflüge. Auch beim Hundetraining sind sie eine wertvolle Ergänzung. Egal ob Zuhause trainiert wird oder auf dem Hundeplatz, Flüssigkeit benötigen unsere Hunde immer nachdem sie fleißig waren. Warum dann nicht was besonders tolles anbieten was zusätzlich noch mal zum trinken animiert?

Fazit

Im Prinzip kann ich nichts schlechtes über RINTI Drinki schreiben. Wie vom Hersteller versprochen, hat es meine Hunde zum trinken animiert. Der UVP Preis in Höhe von 0,99 cent die 185 ml Dose finde ich ebenfalls absolut vertretbar. Allerdings, die versprochenen “feinsten Fleischtücke” sind eher … Fleischfasern in Bindfaden Optik. Aber – das hat meine Hunde nicht gestört. Vertragen haben die drei den Trinksnack auch sehr gut. Kein gepupse und Output wie immer.

Wie ist das bei euch? Trinken eure Hunde fleißig oder müsst ihr auch Tricksen? Wie finden eure Hunde Hundegetränke? Mittlerweile habe ich sogar für Skadi ein Kommando aufgebaut. Wir nennen es “Zunge rein”. Verrückt, ich weiß 😉

 

 

 


* Mit freundlicher Unterstützung der Finnern GmbH & Co. KG

Hi, ich bin Dani, Bloggerin und Autorin bei Kleinstadthunde. Ich liebe leckeres Essen, tolle Schokolade, spannende Serien und jegliche Art von Abenteuer. Du kannst mich auch auf Facebook und Instagram finden.