Working Cocker Spaniel aus Deutschland | kleinstadthunde.de
Allgemein,  Ernährung,  Gesundheit

Wenn Hunde Kot fressen – und es auch noch dein eigener Hund tut Gibt es schlimmeres? Ich glaube nicht.

In er ersten Jahreshälfte ist ziemlich viel passiert, was ich so noch gar nicht erzählt hatte. Weder auf Instagram noch hier auf dem Blog. Das hole ich jetzt nach und möchte euch von dem wohl ekeligsten Dingen erzählen, die ein Hundehalter erleben kann. Nämlich das Problem wenn der eigene Hund Kot frisst. Und wie sprechen hier leider von Eve.

Ich wei0 gar nicht mehr wie es angefangen hat. Aber eines Tages fand Eve auf einer unserer Gassi Runden im Gebüsch einen Haufen. Ob von Menschen oder Tieren (Hunden) kann ich nicht sagen. Jedenfalls hat sie dran geleckt und versucht, etwas davon zu fressen. Das habe ich ihr natürlich gleich versucht zu verbieten und sie hat es dann auch gelassen. Aber fortan fand sie, das einige Haufen besonders anziehend waren. Woran sie das fest machte, weiß ich nicht.

Klar, Pferde Haufen und Wild Haufen findet Skadi auch spannend. Letzteres nutzt sie aber nur zum wälzen. Und auch wenn das ekelig ist, dreht es sich bei mir der Magen dabei nicht so sehr um als wenn ich weiß, das Eve Hundehaufen und Menschen Haufen frisst. Und Inukis Haufen fand sie leider auch ganz – ansprechend.

Tja, Spaziergänge waren also leider nicht mehr ganz so entspannend wie ich das gerne hätte. Ich habe Eve ganz genau beobachtet und sofort jedes tiefergehende Interesse unterbunden. Natürlich habe ich auch recherchiert, was es für Ursachen haben könnte, wenn ein Hund/Welpe (naja, bei Eve hat es mit 17 Wochen angefangen) Kot frisst.

 Gründe für Kotfressen:

  • Nährstoffmangel
  • schmeckt halt
  • aus der Not heraus angewöhntes Verhalten (wenn Hunde ihren Kot fressen müssen weil sie sonst nichts zu fressen haben, betrifft in der Regel Vermehrer- und Tierschutzhunde oder aber sie haben gelernt, dass es besser ist ihren Haufen zu fressen bevor der Mensch ihn sieht weil es dann sonst Ärger gibt)
  • Welpen/Junghundespleen

Und ich habe gegooglet was man als Halter gegen Kot fressen tun kann. Und ich nehme euch gleich die Hoffnung, es gibt nichts was zu 100% hilft. Selbst dann nicht, wenn ihr einen Tierarzt zu rate zieht. Wir haben folgendes ausprobiert:

  • Harzer Rolle 3 Tage lang an einem warmen Ort in einem (geschlossenem, ist wirklich besser) Behältnis … öm … “gehen lassen” und dann jeden Tag eine kleine Ecke davon verfüttern.
  • Über den Gehorsam – es den Hund einfach verbieten
  • Rote Beete Chips* zum fressen geben
  • Moorliquid* zufüttern
  • frischen grünen Pansen geben
  • Futter wechseln
Auch das haben wir ausprobiert*

Ich habe all das ausprobiert. Und ich hatte mal den Eindruck es wurde besser und mal wurde es leider wieder schlimmer. Als dann das mit meinem Mann passiert ist, hatte ich für Eves Kotfressen einfach keinen Kopf. Ich habe nichts mehr unternommen, nichts mehr zugefüttert.

Sicherlich, wenn ich gesehen habe, das sie einen Haufen fressen wollte, habe ich es verboten. Und bei Haufen die schon länger lagen und ich wusste, da wird sie hin gehen, habe ich sie kurz angeleint. Aber ansonsten waren meine Gedanken überall und nirgends. Irgendwann, im Laufe der Wochen, hat es dann von ganz alleine aufgehört. Jedenfalls was Hunde Haufen betrifft. Pferde Haufen werden nach wie vor hier und da gefressen (aber das finde ich nicht so ekelig) und Wildkacke ist auch immer noch hoch im Kurs (aber da wir auf den Wegen bleiben und nie in der Dämmerung laufen, haben wir da selten was) und gegen Menschen Kacke kommt kaum was an. Aber Menschen Kacke sieht man anhand der Papiertücher drum herum eigentlich immer sehr gut und sind meistens unweit der Parkplätze. Da leine ich sie einfach vorher an.

Was jetzt letztendlich der Grund dafür ist, das Eve keinen Hundekot mehr fressen möchte, weiß ich nicht. Vielleicht war es jugendlicher Wahnsinn aus dem sie raus gewachsen ist? Oder die ganzen Mittelchen und Präparate brauchten ein bisschen um zu wirken. Zwischenzeitlich habe ich sie auch mehrfach entwurmt (sicher ist sicher). Keine Ahnung was der Grund für das Kot fressen gewesen ist und warum sie damit wieder aufgehört hat, ich bin aber ziemlich froh drum. Denn morgens kuschelt Eve mit ganzem Körpereinsatz und die Schnute landet da auch schon mal in meinem Gesicht.

Habt ihr dieses Problem auch gehabt oder habt es noch? Was habt ihr ausprobiert und was davon hat geholfen? Oder machen eure Hunde andere, eklige Dinge?!

 

 


*Affiliate-Link | Dieser Blogartikel enthält Affiliate-Links. Das heißt, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du über diesen Link einkaufst. Natürlich kostet dich das keinen Cent extra. Es ist aber eine großartige Möglichkeit, wie du diesen Blog unterstützen kannst. Danke an alle, die das machen!

Hi, ich bin Dani, Bloggerin und Autorin bei Kleinstadthunde. Ich liebe leckeres Essen, tolle Schokolade, spannende Serien und jegliche Art von Abenteuer. Du kannst mich auch auf Facebook und Instagram finden.

2 Kommentare

  • Sandra

    Hey,
    Aaron hat auch die doofe Angewohnheit Kacke zu fressen. Allerdings keine Pferdeäpfel. Die habe ich ihn schon als er lütt war gezielt abtrainiert (Besuch einer Pferdeweide einer Freundin und geübt und geübt). Bei Schafsködeln ist er wie ein Junkie (darum meide ich den Deich zu gewissen Zeiten). Wildkacke ist auch interessant, kommt er aber eher nicht ran.
    Menschen… nee, bisher zum Glück nicht.
    Ich glaube bei einigen Tieren ist es einfach zu interessant. Denn lt. Tierarzt hat Aaron auch keinen Mangel. Er ist halt auch ein Labrador, da trifft Kreuzung aus Staubsauger und Biotonne doch häufig.
    Entwurmen tu ich Aaron ja nur nach Befund. Erstaunlicherweise hat er trotz seines ekelhaften Hobbys ja nie irgendwelche Probleme oder Bewohner.

    LIebe Grüße
    Sandra

  • Auenländerin

    Leona frisst besonders gerne die Kacke von Menschen. Leo, die von Katzen. Pferdeäpfel fressen beide nicht, dafür vom Wild. Bei denen beiden ist es glaube ich einfach so, dass es ihnen schmeckt. Was für mich widerlich ist, aber sie sehen das wohl anders.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.