Skadi am spielen | kleinstadthunde.de
Alltag,  Gesundheit

Unser “fastohneZahn” Hund Zahnfrakturen beim Hund

Zahnfrakturen beim Hund. Ich denke da an alte Hunde mit mangelnder Zahnhygiene. An Hunde, die auf Geweih und Kauwurzeln kauen dürfen. An Hunde, die einfach alles zerlegen, egal was. Aber ich denke dabei nicht an Skadi, die immer sehr vorsichtig ist, ungern harte Sachen kaut, keine “Kauspielzeuge” bekommt und strahlend weiße Beißerchen hat.

Und trotzdem hat Skadi sich vor 1 1/2 Wochen die Hälfte ihres oberen Fangzahns abgebrochen. Leider nicht ganz unverschuldet. Wir waren bei meinen Eltern zu Besuch. Der Hund meiner Eltern, Lia, und Skadi verstehen sich nicht sooo sehr. Sie akzeptieren sich zwar, aber wenn es ein bisschen hektischer wird, Ressourcen im Spiel sind oder ähnliches, kann die Stimmung sehr leicht kippen. Und das ist sie am Sonntag auch.

Ein Maulkorb hätte einiges verhindert!

Man kann als Mensch leider nicht immer zu 100% aufpassen, auch wenn ich es immer versuche. Sicherlich hätte ein Maulkorb vieles verhindert, aber meine Eltern wollten ihrem Hund keinen Maulkorb “antun”. Ich sehe das ein bisschen anders. Als sich abzeichnete, das Lia und Skadi keine Freunde mehr werden, habe ich Maulkörbe für beide gekauft.

Skadi akzeptiert ihren, immerhin habe ich ihn auftrainiert. Aber meine Eltern wollen/möchten keinen Maulkorb benutzen geschweige denn auftrainieren. Was soll ich also machen? Zwar ist die Grundstimmung zwischen Lia und Skadi im Laufe der Jahre besser geworden, aber es braucht nur einen Funken… . Und nur Skadi mit einem Mauli laufen zu lassen kommt für mich nicht in Frage, zumal Lia die ist, die schneller kippt. Skadi springt nur drauf an und verteidigt sich dann.

So ist es also am Sonntag vor einer Woche zu einer Auseinandersetzung zwischen Lia und Skadi gekommen. Eigentlich war es nur laut und eher ein typischer Kommentkampf. Aber irgendwie haben sie es es geschafft, dass Skadis Fangzahn und Lias Ellenbogen Bekanntschaft miteinander geschlossen haben. Da keiner von beiden geblutet hat, ist uns das auch erst später aufgefallen.

Lia konnte durch die Verletzung kaum laufen. Das Loch war zwar nicht groß aber ziemlich entzündet. Laut Tierarzt lag das daran, dass die Wunde kaum geblutet hat. Mit Skadis abgebrochenem Zahn waren wir natürlich auch beim Tierarzt. Leider ist der komplett bis nach oben hin durchgebrochen sodass uns unser Tierarzt riet, erstmal nichts zu tun. Füllen und versiegeln ging nicht und ziehen ist bei einem Fangzahn so eine Sache. Sobald Skadi aber Anzeichen von Schmerzen zeigt, kommt er raus. Hat der Tierarzt auch selber gesagt.

Wir hoffen dann, dass er dann einfach lockerer sitzt. Zugegeben, im ersten Moment war mir nicht wohl dabei, den Zahn drin zu lassen bzw. gar nichts zu tun. Aber ich vertraue meinem Tierarzt in der Hinsicht. Ich hoffe, dass er genug Erfahrung in dem Bereich hat. Einen Zahnspezialisten für Hunde habe ich leider nicht in der Nähe, sonst hätte ich mir dort eine Zweitmeinung eingeholt. Wir haben ja für solche Sachen extra eine Versicherung. Kosten spielen also keine Rolle.

Für uns heißt es erstmal, beobachten und keine harten Sachen zum kauen zu geben. Und regelmäßig kontrollieren. Um besser Vergleichen zu können, mache ich immer mal wieder Fotos von dem Zähnchen.

Skadi | Working Cocker Spaniel | Kleinstadthunde.de

Corona und Tierarzt

Der Tierarztbesuch war trotz Corona ganz ok. Gut, Skadi hat sehr sehr sehr gezittert und fand alles ganz ganz blöde. Skeptisch hat sie sich an mich ran gedrückt und Schutz gesucht. Zum Glück hatten nur wir Besitzer Masken auf, der Tierarzt nicht. Und da das Behandlungszimmer groß genug ist, konnten wir auch beide (also mein Mann und ich) mit rein. Ich hatte schon Angst, dass wir Skadi einfach abgeben müssen und sie nach der Behandlung erst wieder bekommen. So mussten es nämlich meine Eltern mit Lia machen. Für klein Skadi wäre das Szenario am schlimmsten. Aber so ging es. Aber noch mal möchte ich nicht mir Corona zum Tierarzt gehen 🙂

Skadi nennen wir nun immer ganz liebevoll “fastOhnezahn”, angelehnt an den kleinen Drachen Ohnezahn aus Drachenzähmen leicht gemacht.

Ach, und Lia geht es soweit wieder gut. Dank Schmerzmittel und Antibiotika 🙂

Hi, ich bin Dani, Bloggerin und Autorin bei Kleinstadthunde. Ich liebe leckeres Essen, tolle Schokolade, spannende Serien und jegliche Art von Abenteuer. Du kannst mich auch auf Facebook und Instagram finden.

3 Kommentare

  • Isabella

    Oh – das war aber ein blöder Unfall. Solches “Zähneklappern” kennen wir hier auch – allerdings meistens in wirklich harmloser Absicht. Bisher hatten wir immer Glück. Es ist schon erstaunlich, dass unsere Hunde Knochen zerlegen können und dann doch etwas diese Zähne zum Reißen bringt.
    Ich hoffe, ihr habt noch eine Weile Zeit, bis der Zahln dann raus muss.

    Wir hatten übrigens bei unserem letzten Besuch in der Tierklinik im April den fall, dass wir car aabgeben mussten – wobei es die Option gab, falls es nicht klappt, dass einer von uns reingedurft hätte. das war aber nicht nötig – die kleine Maus hat das prima gemacht. aber entspannter ist es natürlich mit den vertrauten Personen. Aus dem Grund haben wir auch die schilddrüsenwerte noch nicht kontrollieren lassen – da müssten wir Cara zur Blutentnahme auch “abgeben”.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

  • Sandra

    Ohje, was ein Schreck. Ja, die Zähne unserer Hunde sind echt wichtig. Da wäre ich auch erst skeptisch wegen des Verbleib des Zahnes. Da können wir einfach nicht auf Erfahrunswerte zurück greifen und müssen dem Tierarzt vertrauen.
    Aaron hat zum Glück noch alle Zähne. aber ich gucke immer mal misstrauisch wenn er was hartes Kaut. Ich hoffe mir wird es früh genug auffallen, wenn er ein Zahnproblem bekommen sollte.
    liebe Grüße und weiter gute Besserung
    Sandra mit Aaron

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.