Herrmann's Manufaktur | Hundefutter im Test mit Rabatten und Gutscheine | kleinstadthunde.de
Ernährung,  Hundeleben,  Produkttest,  Werbung

Hundefutter wie selbst gekocht? Geht das? In die Paprika oder doch lieber in den Napf?!

Am Wochenende erreichten uns gleich mehrere Pakete. Ich gebe es zu, wenn es klingelt und es ist unser Paket Bote, bin ich, wie Inuki und Skadi, ganz aus dem Häuschen. Schließlich bringt er in der Regel ganz tolle Sachen. Anders als der verhasste Postbote. Der bringt nur Werbung und Rechnungen (nur keine Post ist gute Post 😉 )

Und dieses mal hatte er auch wieder eine Überraschung für uns. Ein Paket von Herrmann’s Manufaktur befand sich unter den zig anderen Paketen. Herrmann’s Manufaktur stellt biologische Hunde- und Katzennahrung her und verfolgt ein nachhaltiges Konzept mit regionalen Lieferanten, Umwelt- und Tierschutz. Außerdem setzt der Hersteller ausnahmslos auf natürliche Zutaten und verzichtet auf künstliche Zugaben. Produziert wird im bayerischen Glonn.

Herrmann's Manufaktur | Hundefutter im Test mit Rabatten und Gutscheine | kleinstadthunde.deIch gebe zu, nach dem auspacken war mein erster Eindruck nicht positiv. (Bitte beachte hierzu am Ende das Artikels mein Update vom 23.07.2020) Unser Paket enthielt 3 Nassfutter Dosen, welche komplett mit Folie eingewickelt waren. Der Karton selbst hätte auch viel kleiner sein können. Beulen in Nassfutter Dosen sind nicht schön, aber das ganze Plastik noch weniger. Gerade weil der Herstellter Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sein möchte. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass keine kleineren Kartons verfügbar waren und man dachte “viel hilft viel” und weil wegen “Pressepaket” man keine verbeulten Dosen riskieren wollte. Bekommen haben wir 1 x 400 g Bio Gans mit Kartoffeln, 1 x 400 g Bio Rind mit Süßkartoffel, 1 x 400 g Bio Huhn mit Karotte und Reis und 1 Paket Pfotis Würstchen.

 

Wenn ich ehrlich bin, könnte Bio Huhn mit Karotte und Reis die Füllung für meine Paprika sein (Da mische ich auch immer Hack mit Reis ;). Das Nassfutter sieht wirklich sehr ansprechend aus und riecht auch so. Fast könnte man meinen, es sei von mir selbst gekocht worden. Für mich ist das ein Zeichen, das es sich bei dem Nassfutter von Herrmann’s Manufaktur um ein wirklich hochwertiges Produkt handelt.

Das Inuki und Skadi alles bis auf den letzten Schlecker verputzt haben, brauche ich nicht zu erzählen, oder? Und ja, ich habe es auch bei Inuki gewagt und auf mein Bauchgefühl vertraut. Obwohl seine Verdauung sehr empfindlich ist und er leicht Durchfall und Blähungen bekommt, hat die Dose am Abend keine Auswirkungen auf den nächsten Tag gehabt. Er hat nicht gepupst und auch keinen Durchfall gehabt. Wie das jetzt auf lange Sicht wäre, weiß ich natürlich nicht. Dafür sind 3 Dosen einfach zu wenig. Aber stand heute würde ich das Futter weiter füttern. Skadi hat so oder so einen Schweinemagen. Was rein passt, passt.

Zusätzlich zu den Dosen haben wir noch kleine Pfotis Würstchen bekommen. Das sind kleine niedliche Würstchen. Mal einzeln, mal an einer 2er oder 3er Kette.  Sie sind aus 100%igen, getrocknetem Bio Putenfleisch. Auch die sind Inuki und Skadi gut bekommen und schmecken tun sie anscheinend auch ganz super. Ich habe sie im Home Office stehen und gebe manchmal welche raus. Schön ist auch, dass Würstchen kaum riechen. Nur, wenn man sie direkt unter die Nase hält. Dadurch ist, im Gegensatz zu anderen natürlichen Kausnacks, ein füttern im Haus ohne Geruchsbelästigung möglich und auch wunderbar als Mitbringsel geeignet. Selbst Skadi, die gerne mal Leckereien liegen lässt, futtert sie sofort auf.

 

Bei Herrmann’s Manufaktur bekommt man für sein Geld absolut super Qualität, wie ich finde. Ob der Preis einer Dose gerechtfertigt ist, muss jeder Hundehalter für sich selber entscheiden. Jeder Haushalt ist nun mal finanziell anders aufgestellt und empfindet Preise unterschiedlich. Was für die einen günstig ist, ist für die anderen wiederum teuer.

Die 400 gr. Dosen liegen bei 3,05 EUR und aufwärts, die Pfotis bei 9,99 EUR/300 gr.. Es lohnt sich, ab und an auf der Website von Herrmann’s Manufaktur zu stöbern. Bei den Wochenangeboten lassen sich bis zu 15 % sparen, bei der aller ersten Bestellung (sofern sie über 39 EUR liegt) bekommt ihr 10 % Rabatt und bei der Newsletter Anmeldung bekommt man einen 5 EUR Gutschein geschenkt bei einem Einkauf von mind. 49 EUR.

Habt ihr schon mal so lecker aussehendes Futter für eure Hunde gehabt, dass ihr es am liebsten selber Essen wolltet? Oder kocht ihr so oder so selber für euren Hund? Wenn ihr schon Erfahrung mit Hermann’s Manufaktur habt, teilt sie gerne mit mit. Gerade im Hinblick auf Versand und Verpackung 😉

Update 23.07.2020

Ich freue mich immer wenn auch die Firmen meine fertigen Artikel zu ihren Produkten lesen und ggf. das eine oder andere mitnehmen. In diesem Fall hat der Futterhersteller sich zu meiner Kritik bzgl. der Verpackung geäußert. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten und ich denke, dass sie auf jeden Fall nachvollziehbar und logisch ist. Das macht die Firma für mich sogar noch sympathischer!

Hallo Frau Appel,

wir haben Ihren Blog-Artikel zu unserem Futter gelesen und waren sehr begeistert. Er ist sehr schön aufgemacht und sympathisch geschrieben, hat ja auch schon einige positive Kommentare bekommen.

Natürlich tat uns leid, dass gleich zu Anfang das Thema Verpackung kritisiert wurde. Daher möchten wir uns hierzu melden.

Die Kritikpunkte waren: zu viel Verpackung und ein zu großer Karton: Wie Sie vermuteten, haben wir uns tatsächlich bemüht, die Dosen für Sie als Bloggerin möglichst gut zu verpacken, damit sie ohne Dellen für das zu erwartende Foto bereitstehen. Dieses Blogger-Paket entspricht natürlich nicht den üblichen Paketen, die bei uns verschickt werden. Die Kunden kaufen meist je eine ganze Verpackungseinheit, also z. B. 6 Dosen, die gemeinsam in einem umweltfreundlichen Karton verpackt sind (statt in Folie). Zudem bestellen die meisten Kunden natürlich einen Vorrat für mehrere Wochen, somit bestehen die Pakete meist aus mehreren Verpackungseinheiten, die von uns nicht einzeln nochmals in Luftpolsterfolie verpackt werden. Hier sparen wir Verpackungsmaterien, da der Umkarton ja schon Schutz genug ist und auch eine mögliche Delle an der Dose keinen Mangel darstellt und keinen Einfluss auf die hohe Qualität des Produkts hat.

Ihr Paket war also eine Ausnahmesituation und damit die Dosen sich auf dem Foto gut machen, haben wir diese so verpackt. (Und sie kamen ja auch dellenfrei bei Ihnen an. ;o))

Dies nur zu Ihrer Information und da auch wir uns natürlich täglich Gedanken zum Thema Verpackung machen. Ob Sie diese Informationen noch in Ihren Blog-Beitrag einfließen lassen, ist natürlich Ihnen überlassen, wir werden den Beitrag gern in der nächsten Woche auf unserer Facebook-Seite teilen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

 


Dieses Paket wurde uns kosten- und bedingungslos geschenkt. Ich wurde nicht gebeten, die Rabattaktionen im Text unter zu bringen, aber ich möchte sie gerne mit euch teilen, damit euch kein Vorteil bei einer Bestellung entgeht, solltet ihr Herrmann’s auch ausprobieren wollen.

 

Hi, ich bin Dani, Bloggerin und Autorin bei Kleinstadthunde. Ich liebe leckeres Essen, tolle Schokolade, spannende Serien und jegliche Art von Abenteuer. Du kannst mich auch auf Facebook und Instagram finden.

3 Kommentare

  • Isabella

    Ich muss gestehen, bei uns gibt es ganz Vieles für die Hunde – und ganz unterschiedliches. Von dem obigen Unternehmen habe ich jetzt das erste Mal gelesen … und werde sicher mal auf die Seite schauen. Im Moment sind wir aber sehr glücklich, weil wir hier in nicht zu weiter Entfernung einen tollen Hersteller von BARF-Produkten gefunden haben, der auch lecker gefriergetrocknete Kausnacks anbietet – für uns eine perfekte Lösung auch für Reisen 😉
    Wobei wir ja das Glück haben, dass unsere Hunde nicht sehr empfindlich sind und gerne futtern 😉

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

  • Sandra

    Ja, Verpackung ist wirklich ein leidiges Thema. Wir hatten letzt eine Gartenfigur bestellt…auf dem Karton stand dick und breit (Nachhaltigkeit weil die Kartons mehrfach verwendet werden) aber die innere Verpackung war dann Kunststoff pur. Allerdings da es sich ja um ein zerbrechliches Teil gehandelt hat, hätte ich nun auch keine andere Idee zum Verpacken gehabt.
    Bei meinen Futterbestellungen wundere ich mich aber auch immer über viel zu große Kartons…oder auch wenn man mal eine CD oder DVD bestellt. Das sollte man den Unternehmen häufiger mal als Feedback geben.
    Hermanns kenne ich bisher nur aus einem Zooplus Testpaket. Aaron frisst ja auch bekanntlich alles. Die eine Dose hat er damals auch super vertragen.
    liebe Grüße
    Sandra mit Aaron

  • Nicole J

    Hallo, ich bin über die Facebook Seite von Hermanns auf diesen Blog gestoßen.
    Wir sind vor zwei Jahren oder so von Terra Canis auf Hermanns umgestiegen, da die Qualität bei Terra Canis durch den Verkauf der Firma an Nestlé unserer Meinung nach stark nachgelassen hatte.
    Hermanns war nach intensiver Recherche das passendeste Futter, gerade das Bio ist heraus stechend.
    Unsere Frieda hat es vom ersten Tag an gut gefressen btw frißt es immer noch.
    Sie mag nur keine Süßkartoffel oder einige sehr wenige Menüs sind weich, das ist auch nicht ihrs. Aber alles andere frißt sie super gerne und verträgt es super. Keine Darmwinde, gute Häufchen.
    Es gibt ja auch genug Sorten zur Abwechslung, da ist für jeden was dabei.
    Unsere Großvestellungen kommen immer in Karton (der Paketbote tut mir immer Leid) und wenn Dank der “sanften” Behandlung der Post einzelne Dosen Dellen haben sollten, ist das nicht schlimm
    Wir sind sehr zufrieden!
    Leider ist es wahrscheinlich preislich nicht für jeden zahlbar.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.