Inuki Skad | Kleinstadthunde.de
Allgemein,  Alltag

Jahresrückblick 2014 Von Höhen und Tiefen

Auch wir wollen einmal das Jahr 2014 Revue passieren lassen. Es sind eine Menge Dinge passiert. Gute und Schlechte. Dinge, die wahrscheinlich unser 2015 und auch unser weiteres Leben beeinflussen werden.

Januar

Der Januar begann mit der Wohnungssuche. Ich wollte meine WG verlassen und meine eigene Wohnung beziehen. Nicht nur, weil mir das WG leben nicht mehr gefiel sondern auch um Inuki und Skadi die ständige Ein- und Auszieherei von Mitbewohnern zu ersparen.

Der Aspekt, dass ich dann endlich mein eigener Herr (Frau) sein würde tat sein übriges. Zum Glück würde im April eine Wohnung in dem Haus einer Freundin frei werden in der ich einziehen könnte. Flugs war der Mietvertrag unterschrieben und die Vorfreude stieg an. Dass diese Wohnung nicht das sein würde was es versprach und nur ein Zuhause für wenige Monate wäre, wusste ich da noch nicht.

Fototechnisch war dieser Monat eher Mau. Nicht viele Fotos, aber dafür wenigstens Schnee. Wenn auch nur für kurze Zeit und nur ein Shooting.

Februar

Im Februar bin ich dann mit meinem jetzigen Freund zusammen gekommen. Ich habe mich sehr gefreut das er so gut mit den Hunden klar kommt. Selbst Skadi hat ihn (fast) sofort ins Herz geschlossen. Ansonsten war der Monat weniger aufregend. Und auch Fototechnisch ist nicht so viel gelaufen.

März

Im März starteten dann die Umzugsvorbereitungen. Erste Kartons wurden gefüllt, andere Dinge wurden entsorgt und so manches hinter einem gelassen. Es tat gut einen Schlussstrich unter dem Punkt “WG” zu ziehen. Zu viele Nerven hat mich diese Zeit geraubt. In der freien Zeit waren wir vier viel am Huntsteert in Schortens wo wir die ersten Frühlingsboten genossen.
 

April

Im April ging es dann rund. Der Umzug startete. Geschwind war ein altes Zimmer leer und die neue Wohnung bezogen. Ein tolles Gefühl.

Mai

Im Mai ist dann ganz viel auf einmal passiert. Anfang des Monats suchten wir uns einen neuen Hundeverein. Gelandet sind wir dann in der SV OG Rüstringen. Nur zwei Wochen später brach Inuki sich die Kralle ab und musste gezogen werden. Auszeit und Leinenknast für den Schäferhund. Eine mittelschwere Lebenskrise wenn ich Inuki fragen würde. Außerdem hat Inuki den Kastrationschip bekommen.

Juni

Im Juni durfte Inuki sich wieder frei bewegen, Die Wunde war verheilt. Die WM startete und auch wir vier sind dem WM Fieber nicht entkommen – und unsere  Cathy, die Hündin der Nachbarin und Freundin hat ihre bezaubernden Welpen bekommen.

Juli

Der Juli war wohl der gefühlt heißeste Monat des Jahres. Viel haben wir nicht gemacht. Wir “genossen” die Hitze meistens in unseren kühlen vier Wänden oder bewegten uns in der kühlen Abendluft wo es dann zum fotografieren jedoch meistens schon zu dunkel gewesen ist.

August

Im August löste dann ein Regenschauer den nächsten ab. Auch hier mit meiner Fotoausrüstung nicht viel zu machen. Dennoch gab es wenige Regenpausen die Ich dann auch versuchte zu nutzen und es sind einige meiner bisher schönsten Fotos entstanden.

September 

Im September trafen mein Freund und ich die Entscheidung zusammenzuziehen. Da die Wohnung einige Mängel aufwies und auch das Zusammenleben mit meiner Nachbarin und bis dato Freundin sich als schwierig erwies und mein Freund so oder so die ganze Zeit bei mir gewesen ist, war dieser Entschluss nicht allzu schwer.

Umzugsvorbereitungen die 2te. Zum Glück fanden wir sehr schnell eine neue Wohnung. Nur einige Straßen weiter, Zentral und doch im Grünen. Im November würden wir dann umziehen.

 

Oktober

Der Oktober war der Monat der Kisten. Sie wurden wieder gepackt. Ansonsten ist leider nicht viel nennenswertes passiert.

 

November

Im November begann dann der richtige Stress. Umzugskisten schleppen, Möbel schleppen, Organisieren von den einfachsten Sachen …. hach bin ich froh das wir den Umzug relativ schnell über die Bühne gebracht haben. Dementsprechend wurde dann auch im November nicht viel fotografiert.

 

Dezember

Im Dezember kehrte dann endlich Ruhe ein. Der Umzug war geschafft und im großen und ganzen die neue Wohnung fertig. Endlich mehr Freizeit! Die nutzten wir dann natürlich auch. Wir besuchten einige male meine Eltern, besuchten den Hundestrand, hatten viel Spaß, ein schönes erstes Weihnachten zu viert und ein ruhiges gemütliches Silvester, ebenfalls zu viert.

 

 

Wir hoffen dass das Jahr 2015 viele angenehme Überraschungen für uns bereit hält, ich mehr Zeit zum fotografieren und den Blog hab und natürlich eine Menge dazu lerne, sowohl im Fotografiebereich als auch im Hundesport. Und das wichtigste: Das wir alle Gesund bleiben!

Also, Frohes neues euch allen!

Hi, ich bin Dani, Bloggerin und Autorin bei Kleinstadthunde. Ich liebe leckeres Essen, tolle Schokolade, spannende Serien und jegliche Art von Abenteuer. Du kannst mich auch auf Facebook und Instagram finden.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.