Alltag

McDonalds und ein Waldspaziergang

Heute Morgen waren wir im Mces frühstücken. Der Inuki war natürlich auch dabei und wurde vom Personal total verhätschelt. Der Kleine ist nunmal ein Symphatieträger. Durch und Durch. Und ein Welpe dazu. Dabei sagt man, die Menschen hätten Angst vor Schäferhunden da sie ja so böse sind. Tze. Vorurteile.

Anschließend sind wir dann ins Wäldchen gefahren. Dies ist wohl eine Nds. Landesforsterei in Aurich und riesig. Leider haben wir uns total verirrt und haben den Ausgang nicht wieder gefunden. Das heißt wir sind länger als geplant durchs Unterholz gestolpert. Der Inuki wird wohl Muskelkater haben. Dafür heißt es dann morgen: Ruhe! Ruhe! und nochmals Ruhe!

Wer wohnt denn da?
Buddeln … eine Lebenseinstellung

Hi, ich bin Dani, Bloggerin und Autorin bei Kleinstadthunde. Ich liebe leckeres Essen, tolle Schokolade, spannende Serien und jegliche Art von Abenteuer. Du kannst mich auch auf Facebook und Instagram finden.

0 Kommentare

  • Emma

    Hallo Inuki,
    du siehst so niedlich aus. Unser Frauchen ist ja hin und weg. Das erste Foto ist klasse. Wenn du groß bist, zeigst du den Zweibeinern wo es lang geht. Dann verlaufen die sich auch nicht mehr.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.